«Brass Insieme» – eine Herzensangelegenheit!

Brass Band Harmonie Neuenkirch auf der Bühne bei ihrem Konzert «Brass Insieme»
Leuchtende Augen, stolze Gesichter und ganz viel Freude – das Matineekonzert «Brass Insieme» war eine Herzensangelegenheit! Am Sonntag, 17. Dezember 2023 erfüllte die Brass Band Harmonie Neuenkirch gemeinsam mit sechs Solistinnen und Solisten mit besonderen Bedürfnissen das Pfarreiheim Neuenkirch mit unvergleichlicher Energie und vielen Emotionen.

Zum Auftakt spielte die Brass Band den Marsch «Insieme» von Peter Meechan. Spätestens als die sechs Solisten die Bühne betraten und den Marsch mit Tschinellen begleiteten, wurde es den Besuchenden zum ersten Mal warm ums Herz.

Emotionale Höhepunkte moderiert von Kurt Bucher

Unterstützt wurde die Brass Band Harmonie Neuenkirch bei diesem aussergewöhnlichen Projekt von Kurt Bucher. Dem erfahrenen Sozialpädagogen gelang eine warmherzige und kurzweilige Programmmoderation. Von zeitgenössischen Stücken bis zu volkstümlichen Melodien – die Zuhörenden wurden charmant von einem emotionalen Höhepunkt zum nächsten geführt.

Als erste Solistin hat Jeannine Tschopp die Brass Band Harmonie Neuenkirch mit einem elektronischen Spezialgerät beim Stück «Visions» unterstützt. Die traditionellen Klänge der Brass Band und die modernen Beats von Jeannine erzeugten eine einzigartige Atmosphäre.

Beeindruckende Solisten

In Edelweisshemden gekleidet überraschten Dominik Lindegger und Daniel Lötscher das Publikum mit einer urchigen Einlage. Beide sind langjährige Musikschüler des Dirigenten Manuel Imhof. Daniel hat mit seinem Djembe die Posaunenklänge von Dominik begleitet und zudem bei einem seiner Lieblingsstücke «Im Örgelihuus» gelöffelt. Das Publikum reagierte mit begeistertem Applaus auf den gelungenen Beitrag der beiden Solisten.

Brass Band Harmonie Neuenkirch auf der Bühne mit zwei Solisten bei ihrem Konzert «Brass Insieme»
Solisten Daniel Lötscher (rechts) und Dominik Lindegger (links)

Als nächstes stand das Schlagzeugsolo von Joel Zemp auf dem Programm. Begleitet wurde er dabei zuerst von weiteren Perkussionisten, bevor am Ende des Solos die Melodie von «Feliz Navidad» erklang. Die ganze Band stimmte gesanglich in voller Lautstärke mit ein und es entstand eine tolle Interpretation dieses weihnachtlichen Klassikers.

Berührende Solistin und mitreissender Solist

Etwas ruhiger, aber nicht weniger beeindruckend, gestaltete sich das Solo von Lili Stanger. Sie verzauberte das Publikum mit den magischen Klängen des Vibraphons, während sie das Stück «La sera sper il lag» darbot. Die sanften Töne des Vibraphons schufen eine atmosphärische und berührende Stimmung im Saal, während Lili mit jeder Note eine Geschichte zu erzählen schien.

Brass Band Harmonie Neuenkirch auf der Bühne mit mit Solistin bei ihrem Konzert «Brass Insieme»
Lili Stanger am Vibraphon

Mit dem Solo des letzten Solisten wurde das Pfarreiheim nochmals so richtig eingeheizt. Kurt Bucher begrüsste Lino Reinert auf der Bühne, welcher die Ansage für sein Stück gleich selbst übernahm. Er brachte mit dem Stück «Sweet Child O Mine» von Guns n‘ Roses die Bühne zum Beben und begeisterte die Zuhörer mit seinem rhythmischen Talent. Die mitreissende Performance sorgte für grosse Begeisterung.

Grosses Finale mit allen Mitwirkenden

Zum krönenden Abschluss durften nochmals alle sechs Solisten sowie weitere Interessierte aus dem Publikum auf die Bühne, um den Dirigenten Manuel Imhof beim Dirigieren des Marsches „Menzberg“ zu unterstützen.

Die strahlenden Gesichter auf und vor der Bühne sowie der grosse Applaus bezeugten den Erfolg dieses aussergewöhnlichen Konzerts. Das gemeinsame Projekt schuf eine besondere Verbindung zwischen den Mitgliedern der Brass Band Harmonie Neuenkirch und den Solisten. «Brass Insieme» wird zweifellos allen Beteiligten als beeindruckendes Gemeinschaftserlebnis in Erinnerung bleiben.

Beitrag teilen
Facebook
WhatsApp
Email
Telegram
Inhaltsverzeichnis

Das könnte dich auch interessieren