Glarus: Ehrungen für jahrelanges aktives Musizieren

Harmoniemusik Elm auf der Bühne, Fähnriche mit Fahnen im Vordergrund
Anlässlich der Delegiertenversammlung des Glarner Blasmusikverbandes (GLBV) anfangs März in Elm wurden vier Kantonale und drei Eidgenössische Veteranen sowie vier Kantonale Ehrenveteranen geehrt. Die Delegierten genehmigten ausnahmslos alle Geschäfte einstimmig.

Die Blasmusik im Kanton Glarus steht auf einer festen Grundlage, die von langer Tradition, dem Talent der Mitglieder und der engen Gemeinschaft geprägt ist. Auch aus diesem Grund konnte der Präsident Andreas Michel elf Mitglieder für ihr mehrjähriges aktives Musizieren beglückwünschen. Je vier Personen wurden für 25 bzw. 50 Aktivjahre zu Kantonalen Veteranen und zu Kantonalen Ehrenveteranen geehrt. Drei Personen wiesen 35 Jahre aktives Musizieren aus und wurden zu Eidgenössischen Veteranen ernannt.

geehrte Veteraninnen und Veteranen an der GLBV-DV 2024
Die geehrten Veteraninnen und Veteranen und ihre Aktivjahre (in Klammern) – hinten v.l.: Albert Hauser (50), Peter Hauser (50), Daniel Thoma (35), Hans-Peter Aschwanden (50), Erich Stüssi (50); vorne v.l.: Sibyll Gallati (25), Nadia Schmid (25), Karin Kern (35). Auf dem Bild fehlen: Roland Jud (25), Markus Rhyner (25) und Stefan Cheridito (35).

Gesamtvorstand wiedergewählt

Die Versammlung genehmigte die Jahresberichte des Präsidenten und des Musikkommissions-Präsidenten des GLBV ebenso wie auch die Beibehaltung des Jahresbeitrages für die Mitglieder. Die Kassierin Marlis Michel erläuterte die Jahresrechnung und konnte eine kleine Vermögensvermehrung ausweisen. Für das nächste Kantonale Musikfest im Jahr 2027 in Schwanden stellt der GLBV eine Musikkommission zusammen und das Fest- und Parademusikreglement wird überarbeitet. Da das Jahr 2024 ein Wahljahr ist, mussten die Delegierten den gesamten GLBV-Vorstand für eine neue Amtszeit bestätigen, was sie einstimmig taten.

Vorstand GLBV an der DV
Alle Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. Auf dem Bild v.l.n.r.: Hans-Ueli Landolt, Dominik Rast, Andreas Michel, Angela Bertini und Marlis Michel

Die Grussbotschaft des Kantons überbrachte Regierungsrat Kaspar Becker. Der Gemeindepräsident von Glarus Peter Aebli grüsste im Namen der drei Glarner Gemeinden. Hanspeter Frischknecht, Leiter Finanzen, konnte Grussworte vom grössten Amateurverband ausrichten, dem Schweizerischen Blasmusikverband. Über die Belange der Glarner Musikschule informierte der Präsident Ruedi Becker und Oberst Philipp Wagner, Kommandant Kompetenzzentrum Militärmusik, berichtete über die militärischen Musikaktivitäten.

Die musikalische Umrahmung der Delegiertenversammlung besorgte die Harmoniemusik Elm unter der Leitung von Reto Schuler. Das Korps erfreute die Anwesenden auch am Schluss der Versammlung noch einmal mit seinen Klängen.

Beitrag teilen
Facebook
WhatsApp
Email
Telegram
Inhaltsverzeichnis

Das könnte dich auch interessieren