Rechercher
Fermer ce champ de recherche.

Vereinsgründung für «Lyss on Stage»

Eine Band von hinten auf einer Open-Air-Bühne performend und im Hintergrund ist ein grosser Publikumsaufmarsch sichtbar
Anfangs Dezember hat das sechsköpfige Organisationskomitee des Lysser Kulturfestivals offiziell einen Verein für «Lyss on Stage» gegründet. Für das Festival soll dies die nachhaltige Zukunft sichern, wie Festivalleiter und Präsident Simon Scheurer gegenüber «Unisono» erklärte.

Der spontan aufgrund der Covid19-Pandemie entstandene Anlass «Lyss on Stage» kam in seinen ersten zwei Ausgaben derart gut an, dass er aus dem Lysser Kulturleben kaum mehr wegzudenken ist. So war denn auch die zweite Auflage von «Lyss on Stage», 2022, ein voller Erfolg. In über 2000 ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden hatte das junge Organisationskomitee ein Festival auf die Beine gestellt, welches von rund 6000 Personen besucht wurde.

Das Festival verdient es, sich vollends zu etablieren. Aus diesem Grund wollten die sechs Gründerinnen und Gründer, Simon Scheurer, Yves Chapuis, Kim Bühler, Dario Bühler, Fabrice Brunner und Elena Tomaselli dem Festival eine zukunftsbeständige Struktur geben. Mit der Vereinsgründung ist nun eine organisatorische und finanzielle Struktur für «Lyss on Stage» geschaffen worden, welche dem Festival eine nachhaltige Zukunft sichert.

Bands und Vereine an vier Wochenenden

Am Anlass ändert die Vereinsgründung nichts: Auch im August 2023 werden wieder während vier Wochenenden verschiedene Bands und Vereine der Breitenkultur den Marktplatz in Lyss bespielen. Das Programm der nächsten Ausgabe steht bereits grösstenteils und soll Anfang 2023 kommuniziert werden. «Es warten zahlreiche Highlights auf die Besucherinnen und Besucher», hält der Booking-Verantwortliche Yves Chapuis fest.

Partager l'article
Facebook
WhatsApp
Email
Telegram
Table de contenu

Ceci pourrait aussi t'intéresser