Rechercher
Fermer ce champ de recherche.

Volksmusikfestival Altdorf 2024

Musiker mit Instrumenten
Das detaillierte Programm des Volksmusikfestivals Altdorf vom 24.–26. Mai 2024 ist jetzt auf volksmusikfestival.ch aufgeschaltet. Und der Ticketvorverkauf hat gestartet.

Markus Brülisauer, Leiter des Hauses der Volksmusik, und Madlaina Janett, Volksmusikvermittlerin, haben ein vielversprechendes Programm mit kuratierten Konzerten von Formationen aus allen vier Schweizer Sprachregionen gestaltet.

Warm-up mit Balkanjazz & Appenzeller Volksmusik und Tanznacht

Das Familien-Trio «Tüüfner Gruess» aus Appenzell Ausserrhoden lädt zum musikalischen Warm-up am Freitag, 24. Mai 2024, ab 18 Uhr ins Restaurant Schützenmatt. Unter dem Titel «Appenzeller Balkanstubete» bestreiten der Akkordeon-Virtuose Goran Kovačević und das Appenzeller Echo das Eröffnungskonzert – Balkanjazz trifft auf Appenzeller Volksmusik.

Die anschliessende Tanznacht bestreiten abwechslungsweise das Echo vom Riedberg aus der Innerschweiz und das Ländlertrio Tanzboden aus dem Toggenburg. Um 22 Uhr erklingen im Schlüsselsaal die vier Stimmen des Projekts «stimmreise.ch 3» rund um die bekannte Nadja Räss.

Erstmaliges, Brandneues und Einmaliges

Die Kapelle Carlo Brunner lädt am Samstag, 25. Mai 2024, ab 11 Uhr zum Frühschoppen ins Festzelt auf dem Lehnplatz. Die Zusammenarbeit mit dem Festival Alpentöne wird um 14 Uhr im Theater Uri mit dem Alpentöne-Fenster der «Bandella Vista Mare» gefeiert. Süd- und nordalpine Traditionen vermischen sich in dieser Formation.

«Follaton» präsentiert erstmals in der Deutschschweiz Musik aus der Sammlung Otto Held, «SÖCK» stellt seine brandneue CD «hagebuechig» vor, im Winkel wird ein Tanzkurs zur Vorbereitung auf die Samstagstanznacht mit der Trachtenvereinigung Uri angeboten und das Trio Radix mit Peter Gisler debütiert mit «Alte Schwyzer Geigentänze», bevor die legendäre Kapelle Oberalp zum «Bündner Abig» einlädt.

Den Festivalhöhepunkt bildet am Samstag zur Prime Time das Konzert «Uelis Retroktett» im Theater Uri. Ueli Mooser, der musikalische Vor- und Querdenker, wird 80 und dies wird gefeiert. Ueli hat eine Kapelle formiert, die es so noch nie gab, und ein typisch vielfältiges Programm zusammengestellt: Arrangements «us alte Ziite», «Eignigs», Hits wie das Kontrabass-Solo «Norma Special» und den «Maloja-Wind». Exklusiv und einzigartig, nur am Volksmusikfestival Altdorf.

Für Nachtschwärmer und Frühaufsteher

Das Konzert für Nachtschwärmer wird zur Ein-Mann-Show: Christoph Pfändler präsentiert sein erstes Solo-Programm mit dem Titel «Stimmig» um 23 Uhr im Schlüsselsaal.

Am Sonntag darf auch der volksmusikalische Gottesdienst in der Kirche St. Martin nicht fehlen. Diesmal mit «Quellas da bügl suot»: 2 Schwestern, 5 Cousinen und 6 Freundinnen, die der Volksmusik und dem Liedgut Südbündens frönen. Einheimisches Musikschaffen lässt sich beim Frühschoppen im Festzelt mit der Hüüsmüsig Gehrig und dem Ländlertrio Tänzig geniessen.

Porträt Volksmusik-Formation «IGspannt» mit Walliser und Appenzeller Hackbrett
IGspannt vereint Appenzeller und Walliser Hackbrett und bildet den Abschluss des Volksmusikfestivals Altdorf 2024.

Den Festivalschluss bildet das Konzert von «IGspannt», das auf sage und schreibe 243 Saiten gespielt wird um 13 Uhr im Schlüsselsaal. Auf zwei offenen Bühnen haben weitere Formationen Gelegenheit, ihr Können zu zeigen. Anmeldungen sind auf volksmusikfestival.ch möglich.

Porträt Haus der Volksmusik

Das Haus der Volksmusik wurde 2006 gegründet und ist das schweizerische Kompetenzzentrum für Fragen rund um die Volksmusik. Es unterstützt und fördert die Lebendigkeit der Volksmusik in ihren regionalen und stilistischen Ausprägungen mittels Eigenaktivitäten wie Kursen, langfristigen Kooperationen und musikalischem Austausch sowohl national als auch im alpinen Raum und dem weiteren Ausland.

Als Dokumentationsstelle sammelt das Haus der Volksmusik Literatur, Notenmaterial und Tonträger und stellt diese allen Interessierten zur Verfügung, besonders Wissenschaftlern und Studierenden. Dazu besteht eine Partnerschaft mit der Hochschule Luzern – Musik.

Alle zwei Jahre organisiert das Haus der Volksmusik das Volksmusikfestival Altdorf. Träger des Hauses der Volksmusik ist der Verein Haus der Volksmusik mit rund 250 Mitgliedern.

Partager l'article
Facebook
WhatsApp
Email
Telegram
Table de contenu

Ceci pourrait aussi t'intéresser