Search
Close this search box.

Chiara, ein Casting und ganz viel Blasmusik

Porträt Chiara mit Saxofon auf der Schulter
Der Graubündner Kantonale Musikverband, kurz GKMV, ist diesen Sommer mit Pauken und Trompeten auf dem Vormarsch, um junge Menschen für die Blasmusik zu begeistern. Mit einem in seiner Art erstmaligen und einzigartigen Projekt beschreitet er völlig neue Wege.

Im Rahmen seines Förderprojekts sucht der Verband im Sommer 2023 mit einem grossen Casting bis Mitte Juli junge Bündner Blasmusikerinnen und -musiker für eine «GKMV All-Star-Band», die Caprihorns.

Chiara Jacomet als Vorbild, Motivatorin und Magnet

Gemeinsam mit der 24-jährigen Bündner Sängerin Chiara Jacomet nehmen die Caprihorns im August einen Song auf. Der Schweizer Popsänger Nickless schreibt diesen exklusiv für die Band. Die Teilnahme am Casting und bei den Caprihorns bietet jungen Blasmusikantinnen und Blasmusikanten die einmalige Chance, in das Leben von Profis hineinzuschnuppern und gleichzeitig ihr eigenes Talent einem breiten Publikum zu präsentieren.

Chiara ist eine der interessantesten Vertreterinnen der jüngsten romanischen Musikergeneration. Eine Stimme, die nicht nur etwas zu sagen hat, sondern auch mit ihrer Eigenart aufhorchen lässt: kraftvoll, samtig und dunkel wie die Nacht, nach der übrigens das erste Album «da mesanotg» (Um Mitternacht) benannt ist.

Das Casting und die Song-Produktion werden auf TikTok und Instagram geteilt.

Wer nicht beim Casting mitmacht, kann den neuen Bündner Blasmusik-Song trotzdem spielen; die Noten werden im weiteren Verlauf des Projekts publiziert.

Mit «GKMV on tour» raus zu den Leuten

Begleitend zum Casting ist «GKMV on Tour» von Anfang Juli bis Mitte August auf kleinen und grossen Festen im ganzen Kanton unterwegs. Im Gepäck: verschiedene Blasinstrumente zum Ausprobieren sowie Profis, die die Instrumente vorstellen und Interessierten mit Tipps und Tricks zur Seite stehen.

Der GKMV umfasst die über 95 Blasmusikvereine und Jugendmusiken in Graubünden mit ihren aktuell insgesamt ca. 2500 Mitgliedern. Sein Ziel ist es, die Blasmusik im Kanton zu fördern und die gemeinsamen Interessen zu wahren und zu vertreten.

«Blasmusik wird von vielen immer noch als öde und hinterwäldlerisch wahrgenommen. Gerade die Jungen denken, dass in Musikvereinen nur Alte sind, die langweilige Marschmusik spielen. Mit den verschiedenen Aktionen möchten wir die Jungen ansprechen und ihnen aufzeigen, dass Blasmusik lässig und trendy ist. Sie sollen sehen, dass man mit Blasinstrumenten moderne Musik spielen kann, dass man in den Vereinen sehr viel Spass hat, und dass Blasmusik alles andere als antiquiert ist», sagt Andy Kollegger, Präsident des GKMV.

Zu den Tourdaten von «GKMV on Tour» und mehr Infos zum Projekt

Beitrag teilen
Facebook
WhatsApp
Email
Telegram
Inhaltsverzeichnis

Das könnte dich auch interessieren