SOBV: Blasmusikverband lanciert Jugendprojekte

MG Obergösgen eröffnete die DV des SOBV
151 stimmberechtigte Delegierte von 69 Musikvereinen und Unterverbänden sowie neun Gäste nahmen an der 121. Delegiertenversammlung des Solothurner Blasmusikverbandes (SOBV) in Obergösgen teil.

Nach der musikalischen Eröffnung durch die Musikgesellschaft Obergösgen, die im Jahr 2023 das 75-Jahr-Jubiläum feiert, begrüsste Präsident Ruedi Berger (Laupersdorf) alle Delegierten, Ehrenmitglieder und Gäste zur Versammlung, speziell Regierungsrat Peter Hodel, den Obergösger Gemeindepräsidenten Peter Frei und Thomas Trachsel vom Schweizer Blasmusikverband.

Blasmusik vereint
Präsident Ruedi Berger durfte zahlreiche Delegierte an der DV begrüssen.

Fast 100 Veteraninnen und Veteranen

Der Solothurner Blasmusikverband gliedert sich in drei Regionalverbände mit 78 Musikvereinen und rund 2000 Musikantinnen und Musikanten. Veteranenobmann Ivo Cueny gab bekannt, dass 97 Musikantinnen und Musikanten im Jahr 2023 die Ehrung als Veteranin oder Veteran entgegennehmen durften, davon zwölf CISM-Veteranen (60 Aktivjahre) und zwei Eidgenössische Ehrenveteranen (70 Aktivjahre).

Er musste aber auch den Tod von 31 Musikkameraden vermelden. Zu den Klängen der MG Obergösgen gedachte die Versammlung der Verstorbenen.

Neues Sponsoringkonzept und 200er Club

Bereits vor einem Jahr wurde mit der Zustimmung zum Ausbau der Geschäftsstelle inklusive deren Finanzierung ein starkes Signal gesetzt. Seit dem 1. März 2023 führt nun Hardy Jäggi (Recherswil) diese Geschäftsstelle im Mandatsverhältnis, welches in einem Arbeitsvertrag und erweiterten Pflichtenheft geregelt ist.

Vorstand SOBV mit Geschäftstelle
Der Vorstand des SOBV mit dem Geschäftsstellenführer Hardy Jäggi (r.).

Nun wurde an der DV ein neues Sponsoringkonzept präsentiert. Langfristige Sponsoringpartner können als Goldsponsor, Silbersponsor oder als Bronzesponsor den SOBV unterstützen. Zudem ist es auch möglich, spezielle Events oder Projekte im Projekt- und Sach-Sponsoring zu unterstützen. Neu wird es einen 200er Club unter dem Label «Freunde der Solothurner Blasmusik» geben.

Neue Instrumental-Workshops und Jugendlager

Marco Nussbaumer (Ressort-Verantwortlicher Jugendkommission und Musikkommission) erwähnte, dass die Instrumental-Workshops im Jahr 2023 in einem neuen Rahmen durchgeführt worden sind. Am 1. April 2023 wurden über 70 Musikantinnen und Musikanten von Orchestermitgliedern des Schweizer Armeespiels in Grenchen unterrichtet, zuerst instrumentenspezifisch, anschliessend in gemischten Ensembles. Am Abend erlebten die Teilnehmenden ihre Lehrer live beim Galakonzert des Blasorchesters mit einem fantastischen Programm im Parktheater Grenchen.

Die Jugendlager JBB und JBO konnten im gewohnten Rahmen durchgeführt werden. «Für unsere Jugendlichen sind diese Lager nach wie vor unglaublich wertvoll für die musikalische Entwicklung, die Motivation und den Austausch mit Gleichgesinnten», bemerkte Marco Nussbaumer.

Neuer Jugendkommissionspräsident

Die Jugendarbeit sollte in jedem Verein grossgeschrieben werden. Sie erfolgt im SOBV seit Jahren erfolgreich durch die Organisation der Jugendmusiklager und deren Führungsgremien.

Nun soll ein neues Ressort Jugend mit drei bis fünf Mitgliedern (Jugendkommission) sowie ein jährliches Jugendforum zum Austausch und Kontakt zwischen Musikschulen – Jugendverantwortlichen – und Verband geschaffen werden», erwähnte der Präsident Ruedi Berger zum Bereich Zukunftsorientierung und Agilität. Er konnte den neuen Präsidenten der Jugendkommission in der Person von Joel Kamber (Matzendorf) auch gleich vorstellen.

Jugendmusik-Festival 2025

Am 13./14. September 2025 findet in Welschenrohr das erste Nordwestschweizer Jugendmusik-Festival statt. Dieses Festival wird vom SOBV zusammen mit dem Musikverband beider Basel und dem Aargauischen Musikverband durchgeführt. Vom SOBV gehören Marco Nussbaumer (Musikkommission SOBV) und Andreas Kamber (Solothurn) dem OK an. Das Festival wird von der Musikgesellschaft Matzendorf / Welschenrohr & Friends organisiert.

Solothurner Kantonales Musikfest 2024

Vom 28. bis 30. Juni 2024 findet in Mümliswil das Solothurner Kantonale Musikfest statt. OK-Präsident Jonas Bader informierte über den Stand der Vorbereitungsarbeiten. Bisher haben sich 60 Musikvereine angemeldet, davon fünf ausserkantonale. 42 Musikvereine nehmen am Wettspiel teil und 38 Vereine bestreiten die Parademusik.

«Das angepasste Reglement hat mehr Musikvereine zur Teilnahme motiviert und deshalb musste die Infrastruktur in Mümliswil vergrössert werden», erwähnte Jonas Bader. Als Novum an einem Kantonalen Musikfest werden auch Veteranenehrungen von Regionalverbänden in Mümliswil stattfinden.

Grussbotschaften und speditive Traktandenabhandlung

Regierungsrat Peter Hodel überbrachte die Grüsse der Solothurner Regierung und erwähnte, es sei eindrücklich, was der Verband SOBV leiste. Es seien auch eine positive Aufbruchstimmung und deutlich mehr Aktivitäten zu spüren.

Gemeindepräsident Peter Frei stellte den Tagungsort Obergösgen mit knapp 2500 Einwohnerinnen und Einwohnern und über 30 Dorfvereinen näher vor. Die nächste Delegiertenversammlung des SOBV findet am Samstag, 26. Oktober 2024 in Metzerlen statt.

Präsident Ruedi Berger führte speditiv durch die 18 Traktanden umfassende Delegiertenversammlung, und nach nur zwei Stunden konnte er die Delegierten zum Apéro und Mittagessen einladen. Ein musikalischer Leckerbissen der ganz besonderen Art war das Konzert der «Power Polka Band» während des Mittagessens. Was die elf musikbegeisterten Solothurnerinnen und Solothurner in einer Brass-Formation darboten, war schlichtweg «der Hammer».

Beitrag teilen
Facebook
WhatsApp
Email
Telegram
Inhaltsverzeichnis

Das könnte dich auch interessieren